Service-Navigation

Suchfunktion

08.05.2014

IHK Ulm lädt zum Netzwerktag am 21. Mai 2014 ein!

Mit ihrem Netzwerktag 2014lädt die IHK Ulm ihre Netzwerkpartner und alle Interessierten zum Ideen- undErfahrungsaustausch ein und möchte ihnen mit Impulsen von Experten Anregungenfür die eigene Arbeit vor Ort geben.

Der Ausbildungs- und Fachkräftemarkt ist ebenso im Umbruch wie die Schullandschaft. Demografische und gesellschaftliche Entwicklungen sowie politische Entscheidungen führen besonders bei den Bewerberzahlen für eine duale Ausbildung zu massiven Veränderungen. Viele Firmen werden ihre Ausbildungs- und Arbeitsplätze deshalb nur noch mit großen Anstrengungen besetzen können. Für Schülerinnen und Schüler stellen die zahlreichen Angebote und Möglichkeiten eine große Herausforderung dar.

Es ist daher notwendiger denn je, junge Menschen noch intensiver bei der Berufsorientierung zu unterstützen und bei ihrem Weg in den Beruf zu begleiten.

Die IHK Ulm hat dazu bereits im Jahr 2006 das Bildungsnetzwerk Schule / Wirtschaft initiiert und ist gemeinsam mit ihren Partnern aus den Unternehmen und Schulen der Region in vielfältigen Projekten zur Berufsorientierung aktiv, so

  • profitiert knapp die Hälfte der Schulen von den Jugendbegleitern aus der Wirtschaft,
  • pflegt fast jede Schule mindestens eine Bildungspartnerschaft mit Unternehmen,
  • waren die Ausbildungsbotschafter seit Projektbeginn 2011 an über 60 Schulen aktiv,
  • haben sich bereits 36 Geschäftsführer, Vorstände und Inhaber am Projekt „Unternehmer als Lehrer“ beteiligt,
  • wurden 36 Schulen mit dem BoriS – Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet.

Mit ihrem Netzwerktag 2014 lädt die IHK Ulm ihre Netzwerkpartner und alle Interessierten zum Ideen- und Erfahrungsaustausch ein und möchte ihnen mit Impulsen von Experten Anregungen für die eigene Arbeit vor Ort geben.

Dazu laden wir sie herzlich ein am

Mittwoch, 21. Mai 2014, 14 Uhr,

im Haus der Wirtschaft,

IHK Ulm, Olgastraße 97, 89073 Ulm.

Mit dem Vortrag „Online ist normal, offline eine Notsituation!“ gibt Christine Uhlmann, stv. Leiterin der SINUS-Akademie, zudem Einblicke in die digitale Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Das Programm sowie die Anmeldekarte finden im Flyer, den Sie hier herunterladen können.

Der Aufbau von Bildungspartnerschaften mit kleinen und mittleren Unternehmen durch die IHK Ulm wird unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Ansprechpartner: Thomas Weise, IHK Ulm, Telefon 0731 / 173-209, E-Mail weise@ulm.ihk.de

Fußleiste