Service-Navigation

Suchfunktion

04.03.2015

Wirtschaftsminister Schmid besucht Handwerksbetriebe

Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid hat heute (4.3.) auf der vierten Station seiner „Tour de Handwerk“ Handwerksbetriebe in Pliezhausen und Mössingen besucht. Die Firmenbesuche standen unter dem Motto „Das Handwerk als attraktiver Arbeitgeber“.

„Das Handwerk in Baden-Württemberg ist eine tragende Säule der Wirtschaft. Die rund 133.000 Handwerksbetriebe erwirtschaften einen Umsatz von über 80 Milliarden Euro und beschäftigen mehr als 750.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 50.000 Auszubildende. Deswegen ist es mir wichtig, mich aus erster Hand vor Ort über die Anliegen des Handwerks zu informieren“, betonte der Minister.

Minister Schmid begann die Tour bei der Firma MLT Montage, Löt- und Feinwerktechnik GmbH in Pliezhausen. Das Unternehmen hat derzeit 70 Beschäftigte und fünf Auszubildende und zeichnet sich durch eine starke Mitarbeiterorientierung aus. MLT bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr flexible Arbeitszeitmodelle und legt großen Wert auf die interne Weiterbildung und Qualifizierung der Beschäftigten. Auszubildende werden in der Regel nach der Ausbildung übernommen. Das Unternehmen ist zudem sehr innovativ und arbeitet auch mit Forschungseinrichtungen zusammen.

Danach besuchte Schmid die Bäckerei-Konditorei Padeffke GmbH in Mössingen. Seit ihrer Gründung 1962 hat sich die Firma vom Einzelunternehmen zu einem Unternehmen mit heute 200 Beschäftigten entwickelt, darunter zwölf Auszubildende.Die Bäckerei unterhält enge Bildungspartnerschaften mit allen Schularten und legt großen Wert auf eine bestens begleitete Ausbildung.

Schon mehrfach waren Auszubildende Bundessieger in ihrem Ausbildungsberuf. Außerdem bietet das Unternehmen Weiterqualifizierungen für Gesellinnen und Gesellen mit Abitur an einer Hochschule sowie die Möglichkeit eines Studiums an der Dualen Hochschule an. Kundinnen und Kunden können monatlich an einer Backstubenbesichtigung bei voller Produktion teilnehmen.

Im Anschluss an die Firmenbesuche traf sich Schmid in den Betriebsräumen der Firma Padeffke mit Vertretern der Presse und der Handwerkskammer Reutlingen, um sich über handwerkspolitische Themen auszutauschen.
„Die Landesregierung wird durch eine solide Haushaltspolitik und die Mittelstandsförderung, für die das Land allein 2013 rund 125 Millionen Euro ausgab, weiter für positive Impulse für das Handwerk sorgen“, so Schmid.

„Schwerpunkte sind die Innovationsförderung, die Förderung von Existenzgründungen und Betriebsübernahmen, die Förderung der Unternehmensberatung sowie die zahlreichen Maßnahmen im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung.“

Ansprechpartnerin bei der Handwerkskammer Reutlingen:
Michaela Lundt 
Telefon: 07121 2412-270
E-Mail: michaela.lundt@hwk-reutlingen.de

Fußleiste